Über mich

Mein Auszeit-Leben begann unfreiwillig. Nach acht stressreichen Jahren als TV-Redakteurin im ORF streikten Geist und Körper und zwangen mich zu einer Ruhepause, die insgesamt fünf Monate dauern sollte. Die Diagnose nach endloser Odyssee: Burnout. Zu einer Zeit, wo der Begriff noch nicht in aller Munde war.

In der Zeit entdeckte ich in kleinen, langsamen Schritten viel Neues für mich. Ich bewegte mich häufig in der Natur, lernte Taiji und Qigong, meditierte und begann Märchen zu schreiben. In der Zeit habe ich außerdem meine Ernährung konsequent auf biologische Vollwertnahrung umgestellt. Über all dem stand die Sehnsucht nach mehr Langsamkeit und der Wunsch, wieder mit allen Sinnen wahrzunehmen. Die Conclusio aus der Zeit: dem inneren Fluss folgen und der Rest kommt fast von selbst.

Die Entscheidung, nicht mehr in meinen alten Job zurückzukehren, traf mein Körper. Dafür bin ich ihm dankbar. Heute genieße ich meine Selbständigkeit als Autorin und Beraterin und die Möglichkeit, meine zahlreichen Ideen selbstbestimmt umsetzen zu können. Und nicht zuletzt freue ich mich, durch meine Auszeit-Angebote andere Auszeitsuchende oder AuszeitnehmerInnen unterstützen zu können.

Vieles an Achtsamkeit, die ich in meiner unfreiwilligen Auszeit gelernt habe, versuche ich auch im beruflichen Alltag umzusetzen: Handy auch mal ausschalten, freie Tage nehmen und eine Qigong-Pause oder einen Spaziergang in Schönbrunn an einem Arbeitstag einlegen.

Schreibe einen Kommentar